1. Verbund
  2. Nordstadt
  3. Geschichte
  4. Aktuell
  5. Materialien
  6. Kontakt
  7. Suche

22. Mai 2023

Eröffnung der Gib-und-Nimm-Box im Blücherpark

Kategorie: Planerladen, Integration

Am Dienstag, den 16. Mai 2023, wurde die neue Gib-und-Nimm-Box im Gemeinschaftsgarten „Grünes Wohnzimmer“ im Blücherpark eröffnet. Nachdem diese Ende letzten Jahres durch Vandalismus zerstört wurde, konnte sie nun dank einer Spende der SparBau Stiftung wieder errichtet werden. Dies wurde am Dienstag im Rahmen eines kleinen Gartenfestes gefeiert.

Flyer: Planerladen gGmbH

Foto: Tülin Kabis-Staubach

Foto: Tülin Kabis-Staubach

Foto: Annika Stremmer

Foto: Annika Stremmer

Der offene Gemeinschaftsgarten „Grünes Wohnzimmer“ im Blücherpark, der aus dem Forschungsprojekt KoopLab (2018 bis 2021) hervorgegangen ist und seitdem von der Planerladen gGmbH begleitet wird, ist ein beliebter Ort in der Nachbarschaft. Regelmäßig treffen sich hier Anwohner*innen zum gemeinsamen Gärtnern und Pflegen der selbstgebauten Hochbeete, zum Werkeln oder auch einfach auf ein nettes Gespräch.

Gib-und-Nimm-Box als beliebter Anlaufpunkt

Gespräche entwickelten sich oft auch an der beliebten Gib-und-Nimm-Box des Gartens, ein aus Paletten gebauter Unterstand mit einigen Regalfächern. Regelmäßig hinterlegten Menschen aus der Nachbarschaft ihre nicht mehr benötigten Haushaltsgegenstände, Bücher, Kleidung oder Spielzeug und gaben sie so an Menschen weiter, die vielleicht genau jene Objekte gerade benötigten. Durch die liebevolle Pflege einiger engagierter Menschen aus der Nachbarschaft befand sich die Box trotz der großen Nutzung stets in einem geordneten und sauberen Zustand. Im November letzten Jahres dann eine böse Überraschung: durch einen vermutlich absichtlich gelegten Brand wurde die Box in der Nacht vollends zerstört. Lediglich einige verkohlte Holzreste zeugten davon, dass sich an jener Stelle ein für die Nachbarschaft ehemals wichtiger Anlaufpunkt befand. Doch die zunächst tiefe Bestürzung und Verständnislosigkeit schlug schnell in eine Entschlossenheit, den Schrank schnellstmöglich wieder aufzubauen um.

Wiederaufbau und Förderung des Nachbarschaftsgartens durch die SPARBAU-Stiftung

Eine Spende der SPARBAU Stiftung gGmbH in Höhe von 3.000 Euro ermöglichte nicht nur den Wiederaufbau der Box. Darüber hinaus wurden auch weitere kleinere Gartenprojekte umgesetzt: so wurden am Dienstag auch zwei neue Hochbeete zusammen mit den Kids aus der Nachbarschaft mit Erde befüllt und mit den ersten bunten Pflanzen bestückt. Zudem konnten einige Gartenwerkzeugen für große und kleine Gärtner*innen neu angeschafft und direkt ausprobiert werden. Nach gemeinschaftlichen Planungen und Aufbauaktionen steht die neue Gib-und-Nimm-Box – geräumig und feuerfest – nun der gesamten Nachbarschaft wieder zur Verfügung.

“Das Grüne Wohnzimmer strahlt wieder rechtzeitig zum Frühling und ist bereit, die Nachbarschaft zu empfangen. Unser Dank gilt der SparBau Stiftung“ freut sich Tülin Kabis-Staubach vom Planerladen.

Die Stiftung der Spar- und Bauverein eG, Dortmunds größter genossenschaftlicher Anbieter von Wohnraum, verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige sowie mildtätige Zwecke mit dem Ziel, die Wohn- und Lebensqualität in den Nachbarschaften und Quartieren menschlicher zu
gestalten. Dazu gehören die Förderung der Jugend- und Altenhilfe sowie hilfsbedürftiger Menschen, wichtige Beiträge zur Völkerverständigung sowie zu Kunst- und Kulturprojekten.

„Gemeinsam mehr erreichen: Das ist das Motto unserer Stiftung. Wir freuen uns, in den Quartieren vor Ort Angebote zu unterstützen, die den sozialen Zusammenhalt fördern“, sagt Franz-Bernd Große-Wilde, Geschäftsführer der SPARBAU Stiftung gGmbH und Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft.
Während der Errichtung zeigte sich erneut, welche Bedeutung die Box für die Nachbarschaft hat, da Anwohner*innen die Errichtung nicht nur freudig kommentierten, sondern auch tatkräftig unterstützten und mithalfen. Der nun erfolgte Wiederaufbau zeigt den Zusammenhalt des Viertels und das Engagement der Nachbarschaft, welches Anerkennung verdient.
Im Rahmen des kleinen Gartenfestes mit Kinderschminken, Gärtnern, Spielen sowie dem Besuch des Nähprojektes Amen Juvlja Mundial wurde dieses gewürdigt und die Box nun offiziell, zusammen mit der Nachbarschaft und dem Teenstreff KEZZ, eröffnet.

Dieter Schmidt, einer der aktiven Gärtner*innen, betont die enorme Bedeutung der Gib-und-Nimm-Box für das Miteinander in der Nachbarschaft und berichtet darüber, wie „viele Menschen im Viertel sich freuen, dass es diese Möglichkeit der gegenseitigen Unterstützung nun wieder gibt.“


Wer Interesse am gemeinsamen Gärtnern hat, ist herzlich eingeladen, dienstags um 16:00 Uhr zur Gartenzeit in den Blücherpark zu kommen oder sich per Mail zu melden bei: sauber-hafen@tonline.de oder konflikt@planerladen.de