1. Verbund
  2. Nordstadt
  3. Geschichte
  4. Aktuell
  5. Newsletter
  6. Materialien
  7. Kontakt
  8. Suche

28. November 2017

Lokale Dialogformate: Forschungsprojekt „Soziale Integration im Quartier“ geht in die Quartiere

Kategorie: Planerladen

Seit rund einem Jahr sind die Quartiere Nordstadt-Hafen und Scharnhorst-Ost im Fokus eines gemeinsamen Forschungsvorhabens des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), des Geographischen Instituts der Ruhr-Universität Bochum und des Planerladen e.V. Untersucht werden kontextuelle Rahmenbedingungen, die soziale Interaktionen und den Transfer von Sozialkapital zwischen Quartiersbewohnern beeinflussen.

Zum einen richtet sich der Blick auf die Bedeutung unterschiedlicher Akteurskonstellationen und Gelegenheitsstrukturen. Die zweite Analyseperspektive fragt nach der Relevanz der unmittelbaren Wohnumgebung und den Faktoren, die hier den Transfer von Sozialkapital durch Netzwerke und Begegnungen beeinflussen.

Integraler Bestandteil des Forschungsprojekts sind Dialogveranstaltungen, die einen Austausch mit den Bewohnern und Akteuren vor Ort ermöglichen. Am 17.10. und 07.11. haben im Dietrich-Keuning-Haus für das Quartier Hafen und im Begegnungszentrum Scharnhorst zwei Dialogformate stattgefunden, im Rahmen derer den Teilnehmenden erste Ergebnisse vorgestellt wurden. Der Planerladen e.V. hat in beiden Stadtteilen jeweils über 15 Experteninterviews durchgeführt, und erste daraus abgeleitete Thesen bei den Veranstaltungen zur Diskussion gestellt. Auf diese Weise konnten die Forschungsergebnisse im laufenden Prozess durch die Stadtteilakteure ergänzt und kommentiert werden.

Die Themenkomplexe lauteten „Zusammenkommen – Interaktion und Austausch im Stadtteil“, „Aktiv sein und Engagement zeigen – Akteure vor Ort“, und „Heterogenität – Umgang mit Vielfalt“.

Für das Frühjahr 2018 ist ein quartiersübergreifendes Dialogformat geplant, um die Akteure aus beiden Quartieren zusammenzubringen.